Was hilft gegen Ungeziefer und Schädlinge im geliebten Garten?

Ob Profi- oder Hobbygärtner, jeder hat mit Ihnen zu kämpfen: den Pflanzenschädlingen. Wir verraten Ihnen mit welchen Mitteln Sie gegen Buxbaumzünsler, Läuse und Borkenkäfer am effektivsten vorgehen können.

Buxbaumzünsler als Dauergast

Unzählige Gärtner haben sich wegen dieses besonders gemeinen Schädlings schon von Ihrem Buchsbaum trennen müssen, andere wiederum kämpfen noch gegen ihn an. Geben Sie die Hoffnung nicht auf! Beim Buxbaumzünsler handelt es sich um Raupen, die hierzulande keine natürlichen Feinde haben. Die wohl kostengünstigste Bekämpfung ist das Absammeln oder Zerschneiden dieser nicht giftigen Raupen. Sie können aber auch eine Wasser-Rapsöl-Weinessig-Mischung auf den Bux sprühen, welche die Schädlinge abtötet. Am besten fördern Sie die Anwesenheit von Meisen und Spatzen, welche die Raupen aufpicken.

Läuse auf Blättern bekämpfen

Blattläuse bilden Kolonien an Ihren Pflanzen und können am besten durch die Förderung der Anwesenheit von Nützlingen wie Marienkäfer oder Schlupfwespen vernichtet werden. Greifen Sie nicht gleich zu chemischen Mitteln. Sie können die befallenen Pflanzen auch mit Milch oder Essig besprühen, um die Blattläuse zu bekämpfen. Generell gilt, dass eine gesunde und ausreichend mit Nährstoffen, Licht und Wasser versorgte Pflanze weniger anfällig ist.
Borkenkäfer bekämpfen
Ein von diesem Schädling befallener Baum muss abgeholzt und bruttaugliches Material sofort entfernt werden. Eine Behandlung mit Stammschutzmitteln wird empfohlen. Der Borkenkäfer befällt normalerweise alte oder geschwächte Bäume. Sollte es jedoch zu einer Massenvermehrung kommen, befällt er auch gesunde Bäume. Ein rechtzeitiges und sorgfältiges Vorgehen gegen diesen Schädling steht zum Schutz der Natur an oberster Stelle.